Fiori di Voce


Das Ensemble buchen:

Sie können uns auch buchen. Im Moment haben wir vier verschiedene Programme im Angebot, welche jeweils ca. 1 Stunde dauern:
  • „Die Komponisten der Rudolstädter Hofkapelle”
  • Die Stadt Rudolstadt ist vor allem für seine Heidecksburg bekannt. Die dort residierenden Fürsten unterhielten, wie damals üblich, eine eigene Hofkapelle. Ungewöhnlich ist jedoch die beachtliche Anzahl der dort wirkenden Musiker, sowie der Umfang des vorhandenen Notenmaterials. Diesen Umstand haben wir zum Anlass genommen, ein Konzertprogramm zu erstellen, in welchem Werke von Komponisten erklingen, welche in Rudolstadt von der dortigen Hofkapelle gespielt wurden.

  • „Facetten des Todes”
  • Beim Thema „Tod” denken die meisten Menschen zuerst an den Verlust eines geliebten Menschen, vielleicht auch an die eigene Vergänglichkeit. Aber das Thema hat noch viele weitere Facetten, wie z.B. Erlösung der Menschen durch den Tod Christi, oder die Freude über den Tod im Kampf von Gut gegen Böse (z.B. David gegen Goliath). Diese verschiedenen Facetten werden in unserem Konzert beleuchtet.

  • „Komponisten auf der Flucht”
  • Seit Beginn der Menschheit hat es immer Leute gegeben, die ihre Heimat verließen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Die Steinzeitmenschen gingen dahin, wo es ausreichend Nahrung und Schutz vor wilden Tieren gab. Wenn die Nahrung zu neige ging, mussten sie weiterwandern. Auch in späterer „zivilisierter” Zeit, wanderten Menschen aus. Teils geschah dies freiwillig, um sich z.B. eine Arbeitsstelle zu suchen, die der eigenen Ausbildung gerecht wurde, teils unfreiwillig durch Flucht vor Hunger, Krieg, Pest oder religiöser Verfolgung. Manchmal auch, um sich dem Arm des Gesetzes zu entziehen...
    Auch unter den Komponisten der Barockzeit gibt es einige, welche Ihre Heimat nicht ganz freiwillig verließen. Beispielhaft seien die drei bekanntesten genannt: Der gebürtige Magdeburger Georg Philipp Telemann floh 1706 aus seinem damaligen Wohnort Sorau vor den anrückenden Schwedischen Truppen nach Eisenach. Der Thomaskantor Johann Rosenmüller floh nach dem Aufkommen von Anschuldigungen, er habe sich an einigen seiner Schüler unsittlich vergangen, nach Italien, noch bevor es zu einer genauen Untersuchung der Anschuldigungen kam. Und Johann Sebastian Bach stammt aus einer „Migrantenfamilie”: Sein Ururgroßvater Veit (oder Vitus) Bach war ein evangelischer Glaubensflüchtling aus der Region Ungarn/Mähren/Slowakei.
    Einige dieser Komponisten wird das Ensemble „Fiori di Voce” in einem Konzert präsentieren.


  • „Helden in der Musik”
  • Jedes Volk hat seine Helden, sowie Sagen und Legenden, die sich um diese ranken. Doch nur wenige Helden schaffen es, auch über Landesgrenzen und Zeitepochen hinweg bekannt zu werden und zu bleiben. Dazu gehören u.a. die Helden der römischen und griechischen Mythologie. Sie kämpften gegen fremde Angreifer, böse tierische Wesen, persönliche Widersacher oder für ihre große Liebe. Etliche dieser Heldengeschichten wurden vertont und blieben auch aus diesem Grund im Gedächtnis der Menschheit. In diesem Konzert erklingen die musikalischen Verewigungen antiker Helden durch französische Komponisten der Barockzeit.

Selbstverständlich können Sie auch einzelne Musiker von uns anfragen, z.B. für musikalische Umrahmungen von Hochzeiten oder Trauerfeiern.